Zeitung Heute : Chef der BayernLB tritt zurück

Berlin/München - Die Verstrickung der zweitgrößten deutschen Landesbank in die US-Hypothekenkrise kostet den Vorstandsvorsitzenden sein Amt. Der Chef der BayernLB Werner Schmidt erklärte am Dienstag nach heftigen Querelen wegen der Milliardenbelastungen seinen Rücktritt. Der 64-Jährige lege sein Amt zum 1. März nieder, teilte die Bank nach einer Verwaltungsratssitzung mit. Zum Nachfolger wurde Vorstandsmitglied Michael Kemmer berufen. Schmidt hatte in der vergangenen Woche die Belastungen der Bank wegen ihres Engagements bei zweitklassigen Immobilienkrediten auf 1,9 Milliarden Euro beziffert. mot

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar