Zeitung Heute : Chefsuche

-

Was wird heute wichtig?

EADS und Airbus suchen neue Führung. Die KoPräsidenten des Flugzeugbauers EADS, Manfred Bischoff und Arnaud Lagardère, treffen sich heute, um den Machtkampf um die neue Konzernführung zu beenden. Der bisherige Airbus-Chef Noël Forgeard und der bisherige Chef der Rüstungssparte, Thomas Enders, sollen wie anvisiert EADS gemeinsam leiten. Mit Forgeards Stellvertreter Gustav Humbert soll erstmals ein Deutscher Airbus-Chef werden. Im Gegenzug soll mit Eurocopter-Chef Fabrice Brégier zum ersten Mal ein Franzose die Verteidigungssparte übernehmen, deren Eurofighter mit dem französischen Kampfflugzeug Rafale konkurriert. Diese Lösung galt bisher als ausgeschlossen, weil ein Franzose nicht die Kontrolle über das Eurofighter-Programm haben könne, das gegen die Rafale des französischen Konzerns Dassault antritt. Der EADS-Großaktionär Daimler-Chrysler soll sich mit seiner Forderung durchsetzen, das französische Spartenchefs Enders und deutsche Spartenchefs Forgeard unterstehen. Forgeard hätte damit die Kontrolle über Airbus, die Finanzen (Peter Ring) und die Rüstungselektronik (Stefan Zoller). Letzteres ist interessant, weil Forgeard den Rüstungselektronik-Konzern Thales übernehmen will. Sollte eine Einigung auf der Zielgeraden noch scheitern, stünde Forgeards Sprung in die EADS-Doppelspitze in Frage. Tsp/dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!