CHINA : Heftige Kritik am Dalai Lama

Foto: dapd

Peking - Chinas staatliche Medien haben den Dalai Lama scharf attackiert. Ein Kommentar auf der Website „Tibet Online“, den die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua weiterverbreitete, wirft dem buddhistischen Religionsführer vor, wie Hitler eine Rassentrennung zu befürworten und junge Tibeter zur Selbstverbrennung aufzustacheln. Mit seiner Würdigung der Tibeter, die sich selbst in Flammen setzten, habe der Dalai Lama „bewusst zur Selbstverbrennung aufgerufen“. Bislang haben sich rund 30 junge buddhistische Mönche und Nonnen angezündet, um gegen die chinesische Besetzung zu protestieren. KNA

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben