Zeitung Heute : China lobt Obamas Vorstoß zur Abrüstung

Berlin - Die Initiative von US-Präsident Barack Obama zur Reduzierung strategischer Atomwaffen hat ein gemischtes Echo hervorgerufen. Deutsche Politiker ebenso wie die chinesische Regierung begrüßten den Vorstoß, die Zahl strategischer Atomwaffen der USA und Russlands um ein Drittel zu reduzieren. Frankreich äußerte sich zurückhaltend, Russland offen ablehnend. Aus den USA kam Kritik der oppositionellen Republikaner.

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) verteidigte den hohen Aufwand an Personal und die vielen Absperrungen für den knapp 26 Stunden dauernden Besuch Obamas in Berlin. „Ein solcher Besuch erfordert einen hohen Sicherheitsstandard. Auf die sensible Situation hat die Berliner Polizei angemessen reagiert“, sagte Henkel dem Tagesspiegel. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!