Zeitung Heute : Clinton bietet Obama Allianz an

Washington - Nach klaren Vorwahlsiegen in Ohio und Texas hat Hillary Clinton Barack Obama angeboten, als gemeinsames Team bei der Hauptwahl im Herbst anzutreten. Offenbar will sie dabei die Spitzenkandidatin sein und ihn zum Vizepräsidenten machen. „Natürlich müssen wir entscheiden, wer den Spitzenplatz bekommt“, sagte Clinton im TV-Sender CBS. „Aber das Volk von Ohio hat deutlich gemacht, dass ich das sein soll.“ US-Medien interpretieren die als Versöhnungsangebot getarnte Forderung nach dem Spitzenplatz als geschickten Zug. Viele demokratische Wähler wünschen sich sowohl Clintons Erfahrung als auch Obamas frischen Stil. Die Kommentatoren heben jedoch hervor, dass Obama mehr Recht auf die Kandidatur habe. Er hat mehr Delegierte und mehr Wählerstimmen hinter sich als sie. Dass Clinton sich mit dem Vizeposten begnügt, gilt als unwahrscheinlich. cvm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben