COMEDY Tiger, die Kralle von Kreuzberg : Was willsu, Alta?

G a Bartels

„Abziehaopfabodysolariumädschen“ heißt die heiß erwartete erste Liveshow von Tiger. Das klingt konfus, ist es aber nicht. Kommt schließlich das schöne deutschtürkische Wort „Opfa“ drin vor. Und wo Opfer sind, muss Kreuzberg sein. Und da ist Klugscheißer Tiger der Chef zwischen Kottbuser- und Schlesischem Tor. Im Internet, wo Tiger bekannt ist wie andere in Funk und Fernsehen, tapert er inzwischen durch Folge 67 seiner krassen Kiezgeschichten mit Migrationshintergrund. Erfunden haben ihn Autor Murat Ünal und sein Kumpel Cemal Atakan, der die Kunstfigur super rüberbringt. Eigentlich waren die mit wackeliger Videokamera gefilmten Episoden des über Gott und die Welt schwadronierenden „Was-willsu-Alta?“-Tiger ja fürs Fernsehen gedacht. Da wollte sie aber keiner. Im Internet und auf Radio Multikulti ist Tiger inzwischen Kult und reif für die Bühne. Gunda Bartels

Engelbrot, Sa 5.4., Fr 16.5.,

20 Uhr, 7-10 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar