Zeitung Heute : Condor-Chef: Fliegen bleibt billig

Berlin - Die zahlreichen Fusionen in der Luftfahrtbranche werden nach Ansicht des Condor-Chefs Ralf Teckentrup nicht zu höheren Preisen führen. „Ich glaube, das Gegenteil ist der Fall“, sagte der Geschäftsführer des Ferienfliegers im Gespräch mit dem Tagesspiegel. Der Wettbewerb werde weiterhin sehr hart sein, sagte Teckentrup, der auch Präsident des Bundesverbands der Deutschen Fluggesellschaften ist. Die Folge seien stabile oder sogar fallende Preise. „Die Wettbewerbsintensität ist letztlich davon abhängig, ob es Unternehmen gibt, die in ähnlichen Kampfklassen arbeiten, also ähnlich groß und wichtig sind.“ In Deutschland könnte es bald nur noch zwei große Blöcke um die Lufthansa und Air Berlin geben. Air Berlin hatte 2007 die Übernahme der Condor angekündigt, die Zustimmung des Kartellamts steht jedoch noch aus. Lufthansa und Tui verhandeln derzeit über ein Zusammengehen der Töchter Germanwings und Tuifly. jul

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben