Zeitung Heute : Cornwalls beste Reisewerbung

Der Tagesspiegel

Ah, Britannien! Hart und zart beieinander! Draußen zerklüftete Küsten, umtost von Sturm und Wellen, geduckte Häuser mit Reetdächern, gebaut aus schwerem altem Stein, damit sie nicht vom Wind weggetragen werden. Drinnen geblümtes Porzellan auf filigran gehäkelten Spitzendeckchen, Teestunde am Kamin mit Scones und Devonshire Clotted Cream, warme Wolldecken und Sofas mit floral gemustertem Bezug.

Ah, Romantik! Und obwohl die Deutschen noch im hintersten Winkel der Erde anzutreffen sind – den Westen Englands hatten sie eine Zeitlang nicht so richtig auf der geistigen Landkarte. Bis Rosamunde Pilcher kam. Die Bestseller-Autorin stammt aus Cornwall, und ähnlich umtost wie die Landschaft ihrer Heimat sind auch die Herzen ihrer Protagonisten. Ihre Romane heißen „Die Muschelsucher“, „Wolken am Horizont“, „Sommer am Meer“, „Heimkehr“ oder „September“. Das ZDF hat 40 dieser Vorlagen verfilmt und einem emotional ausgehungerten, traditionell für Romantik anfälligen deutschen Publikum zur besten Sendezeit serviert. Und oh! Der Erfolg war durchschlagend. Zu Tausenden reisten Deutsche, Österreicher und Schweizer in den Südwesten Englands, um sich die wilden Klippen, sanften Hügel, malerischen Fischerorte und stattlichen Herrenhäuser in natura anzusehen. Ach was, Tausende – Millionen waren es! Jedenfalls nach Angaben der British Tourist Authority (BTA). Für diese Leistung im Dienste des Fremdenverkehrs zeichnete die BTA die Schriftstellerin am Montagabend in der Britischen Botschaft aus. Das ist in diesem Jahr schon die zweite bedeutende Auszeichnung für Rosamunde Pilcher. Sie hatte erst kürzlich den „Order of the British Empire“ erhalten.

„Rosamunde Pilcher hat endlich die richtige Antwort auf Edgar Wallace gegeben und mit den Klischees aufgeräumt, dass Großbritannien nur aus tiefhängenden Nebelbänken und dunklen Regenwolken besteht“, sagte der BTA-Manager David Hamilton bei der Preisvergabe. Sie habe den britischen „great way of life“ hervorragend wiedergegeben. Nach jeder Ausstrahlung steige die Zahl der Anfragen in den Büros der Tourismus-Behörde sprunghaft an. Ah! Und wieder ein Happy End. Fatina Keilani

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar