CSU-Generalsekretär : Wer ist Alexander Dobrindt?

Seine Ernennung zum neuen CSU-Generalsekretär nimmt er mit Humor und mit Dorothea Bär hat er eine junge Stellvertreterin. Seine wichtigste Aufgabe: zwei Wahlkämpfe meistern.

Robert Birnbaum

Schützenkönig daheim im Pfaffenwinkel-Land ist er gerade zum dritten Mal geworden. Schon mal keine üble Qualifikation für einen, dessen Hauptauftrag darin besteht, die CSU durch zwei schwere Wahlkämpfe (Bundestags- und Europawahl) zum Ziel zu bringen. Der 38-jährige Diplom-Soziologe, bisher Wirtschaftspolitiker und zuletzt Forschungsexperte der CSU- Landesgruppe in Berlin, nimmt die Umstände seiner Berufung mit Galgenhumor: „Scherben bringen Glück.“ Ihm zur Seite hat CSU-Chef Horst Seehofer als Stellvertreterin Dorothea Bär gestellt. Sie ist ebenfalls aus der Landesgruppe und sogar erst 30 Jahre alt. Amtliche Begründung für die Doppelbesetzung ist der Arbeitsaufwand im Wahljahr, wichtiger ist Bärs Herkunft aus der CSU-Unruheregion Franken gewesen. Dass die Partei mit Doppelspitzen gerade üble Erfahrungen gemacht hat, musste da zurücktreten. bib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben