Zeitung Heute : Das allerletzte frische T-Shirt von Mr. Cafu Esther Kogelboom über bequeme Rückreisekleidung

-

This is your Captain speaking, Marcos Evangelista de Moraes. My friends call me Cafu. Wir erwarten während unseres Transatlantikfluges nach Rio de Janeiro schwere Turbulenzen, also bleiben Sie bitte während des gesamten Fluges angeschnallt …

Cafu und seine Männer haben schweren Herzens den Heimweg angetreten. Stars im Flugzeug sind immer interessant zu beobachten, weil sie es meistens schaffen, auch in bequemen Klamotten wie Stars auszusehen. Dabei gibt es zwei Fraktionen: Stars, die sich mit Pashmina-Schals in Bettlakengröße verhüllen und unsichtbar sein wollen, und welche, die Louis-Vuitton-Koffer von der Größe eines Zweifamilienhauses hinter sich herziehen und mit diamantbesetzten Sonnenbrillen auch das letzte Augenpaar im Terminal auf sich ziehen.

Cafu gehört zu der ersten Kategorie. Schauen Sie mal, wie schutzsuchend er das Schlafkissen auf seinem Schoß drapiert hat. Mit der linken Hand klammert er sich an der Armlehne fest, als wolle er für immer in der Businessclass sitzen bleiben. Er hat Angst. Er wäre am liebsten gar nicht da. Er trägt vermutlich das letzte frische T-Shirt aus seinem Reisegepäck. Er ahnt, was ihn nach der Ankunft in Brasilien erwarten wird.

Cabin Crew, take your seats for take off.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben