Zeitung Heute : Das Buch der Beweise für Mathe-Liebhaber

Die perfekte Lösung ist kurz

Ramona Ehret

Viele mathematische Sätze sind Jahrhunderte alt. Ihre Richtigkeit ist zwar bewiesen, die Beweisführung jedoch zu kompliziert und selbst für Mathematiker manchmal unverständlich. Die perfekte mathematische Lösung ist kurz, genial und leicht nachzuvollziehen. Erst dann kann sie in das Buch der Beweise aufgenommen werden, das Leibniz-Preisträger Günter M. Ziegler von der TU Berlin und Martin Aigner von der Freien Universität geschrieben haben.

Viele der dargestellten Beweise stammen von dem legendären ungarischen Mathematiker Paul Erdös. In 32 Kapiteln geht es um Polynome, irrationale Zahlen, Körper und Schiefkörper, Zerlegungen konvexer Mengen, Ungleichungen, Kartentricks und viele andere praktische Anwendungen.

Das Buch ist keine leichte Lektüre, aber ein Genuss für Liebhaber der Mathematik. Um diese Perlen genießen zu können, reichen gute Ergebnisse im Mathe-Leistungskurs allerdings nicht aus. Ein oder zwei Semester Mathematik sollte man schon absolviert haben. Das Buch der Beweise erschien 1998 zunächst in englischer Sprache und wurde jetzt von den beiden Autoren ins Deutsche übertragen.

Martin Aigner, Günter M. Ziegler: „Das Buch der Beweise“, Springer Verlag Berlin und New York, 29,95 Euro, ISBN 3-540-40185-7 .

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar