Zeitung Heute : Das eigene Süppchen kochen

Stephan Wiehler

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Tja, was machen wir heute? In dieser pulsierenden Stadt steppt der Bär an diesem Wochenende wieder an jeder Ecke. Da fällt es schwer, sich zu entscheiden. Funkausstellung, Turmstraßenfest, 100-Jahr-Feier der Westfälischen Straße, Fetischisten-Festival in Schöneberg – hey, das klingt nach Spaß für die ganze Familie. Den 10 000 Lack-, Leder- und Latexfreunden aus aller Welt, die zum „Folsom Europe“ nach Berlin gekommen sind, hat Klaus Wowereit, unser Regierender Bürgermeister, in seinem Grußwort „Lebensfreude pur“ attestiert. Die ganzen Freaks in ihren verrückten Fummeln, die heute ab 12 Uhr ihr großes Fest in der Fugger- und der Welserstraße feiern, machen sicher auch unserer Tochter Emma Freude.

Und wenn wir einen Babysitter finden, könnten Mama und Papa heute Abend noch hübsch ausgehen zu einer der zahlreichen Fetisch-Partys, zum Beispiel zur „Folsom Sex Special Night“ ins Midnight Sun (ab 19 Uhr, Paul-Robeson-Str. 50 in Prenzlauer Berg) oder zum „Fetish in the Mix“ im Mutschmann’s (ab 20 Uhr, Martin-Luther-Str. 19 in Schöneberg) – um zu zeigen, was für „tolerante und weltoffene“ Berliner wir sind.

Aber wahrscheinlich scheitern wir an den strikten Dresscodes der Clubs. Mit Lack-, Leder und Gummiwäsche sieht es in unserem Kleiderschrank schlecht aus. Das einzige, was ich an Porno-Look zu bieten habe, ist so eine Siebziger-Sonnenbrille. Und meine Frau ist wahrscheinlich dagegen, dass ich nur die Sonnenbrille trage – so weltoffen und tolerant ist sie auch wieder nicht.

Darum werden wir wohl an diesem Sonnabend lieber unser eigenes Süppchen kochen und zu Hause im Wrangelkiez bleiben. Da steigt nämlich heute eine große Suppenparty, die „fête de la soupe“. Anwohner, Nachbarschaftsinitiativen und Geschäftsleute aus der Kreuzberger Multi-Kulti-Küche schleppen Töpfe, Terrinen und Gulaschkanonen auf die Straße und kochen ihre Süppchen aus aller Welt. Ein Fest zum Durchprobieren. Das ist doch auch etwas für die ganze Familie. Wie pflegt doch Emmas Großvater, Opa Horst, immer zu sagen: „Essen ist der Sex der alten Leute.“

Die „Fête de la soupe“ findet am heutigen Sonnabend in der Wrangelstraße in Kreuzberg statt.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!