Zeitung Heute : Das Experiment: Seltsame Vergrößerung

Stich mit einer Stecknadel ein winziges Loch in eine Karte aus schwarzem Karton. Halte es dicht ans Auge und blicke hindurch. Bringst du eine Zeitung in unmittelbare Nähe, erscheint die Schrift vergrößert und ist deutlich lesbar.

Die Erscheinung beruht in erster Linie auf der so genannten Beugung des Lichtes. Die Lichtstrahlen, die durch das kleine Loch einfallen, werden in die Breite geleitet, und deshalb erscheinen die Buchstaben vergrößert. Die Bildschärfe kommt - ähnlich wie beim Fotoapparat - durch die Blendenwirkung der kleinen Öffnung zustande: es gelangen nur schlanke Strahlenbündel hindurch, während störende Randstrahlen, die das Bild unscharf machen würden, abgehalten werden. Die kleine Lochblende kann dir im Notfall sogar eine Brille ersetzen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar