Zeitung Heute : DAS GEHÖRTE BILD Frings schießt das 4:2 im Eröffnungsspiel

-

Die WM ist ein gigantisches Fernseh-Event. Doch viele Fans schalten am liebsten das Radio ein. Die Kollegen vom RBB-Inforadio haben für Sie Live-Reportagen mitgeschnitten und protokolliert. Heute kommentiert RBB-Sportreporter Nikolaus Hillmann das 4:2 für Deutschland gegen Costa Rica. Wir sind in der 87. Minute im WM-Stadion München:

Die deutsche Mannschaft im Ballbesitz – mit einer bösen Attacke von hinten, von Umana gegen Neuville, den „Zehner“ im deutschen Team. Das ist ja auch eine Entscheidung, wo die großen Fußball-Historiker gesagt haben: „Was? Der hat die 10?“ Aber in der Tat, Ballack wollte unbedingt die 13 haben. Deshalb Oliver Neuville, der kleine Mann mit der Nummer 10. Er läuft jetzt ins Sturmzentrum hinein, denn es gibt einen ruhenden Ball, es gibt einen Freistoß und den wird Schweinsteiger ausführen. Kurzer Blick auf die Uhr: drei Minuten und fünfzehn Sekunden noch offiziell! Der Beifall schwillt an! Schweinsteiger bringt den Ball zu Frings! Der könnte direkt schießen! Versucht es auch: Schuss! TOOOR! UND WAS FÜR EIN HIEB!!! WAS FÜR EIN HIEB!!! Mann! War das ein Tor! Oho-ho-ho-ho, meine Güte, dieses Tor, das geht runter wie Sahne. Und ich glaube, selbst die Costa-Ricaner da drüben schauen ein bisschen bedröppelt. Aber die sagen auch: Ein solches Tor zu erleben in einem Eröffnungsspiel! Ein Tor des Monats, vielleicht ein Tor des Jahres – aus 28 Metern! Da spielt er quer, der Schweinsteiger, ein bisschen fast zu schlapp da auf Frings. Und der Frings läuft voll gegen, zieht ab und trifft rechts oben in den Winkel. Was für ein Treffer! Da passte alles, keine Chance für Porras! Vier zu zwei, das ist das achte Tor von Torsten Frings, der trifft ja sonst in der Nationalmannschaft immer nur per Elfmeter! Und jetzt macht er ein solches Tor! Meine Güte – ich muss sagen, das macht schon Spaß zuzuschauen. Das ist Unterhaltungsfußball. Beim Confederations Cup, da gab’s das erste Spiel gegen Australien vor einem Jahr. Da gewannen sie mit vier zu drei, dann wurd’s ein tolles Turnier. Vielleicht ist das ein gutes Omen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben