Zeitung Heute : DAS GEHÖRTE BILD Kloses schnelles Tor gegen Ekuador

-

Die WM ist ein gigantisches Fernseh-Event. Doch viele Fans schalten am liebsten das Radio ein. Die Kollegen vom RBB Inforadio haben für Sie Live-Reportagen mitgeschnitten und protokolliert. Heute kommentieren die ARD-Reporter Manfred Breuckmann und Alexander Bleick das frühe Tor von Miroslav Klose zum 1:0 gegen Ekuador. Wir sind in der 4. Minute im Olympiastadion Berlin.

Breuckmann: Und jetzt gibt es für die deutsche Mannschaft von der rechten Seite den ersten Eckstoß. Der kommt jetzt rein in Richtung Elfmeterpunkt, Kopfballmöglichkeit für Mertesacker, aber den hat er nicht richtig bekommen, nach hinten rausgeköpft, dann auf Lahm, und der schön raus auf den Flügel gespielt auf Bernd Schneider, der wieder rein in den 16-Meter-Raum, das könnte gefährlich werden, gute Aktion, zu weiter Ball, aber der Ball ist immer noch heiß, Klose wird der Schütze – Tooor! Und Tooor für Deutschland – Miroslav Klose – in der vierten Minute liegt Deutschland mit 1:0 in Führung. Und Alex, was hat er nach dem Tor gemacht?

Bleick: Der Salto, der Klose-Salto, erstmals bei dieser Weltmeisterschaft, schöne Angriffsaktion der deutschen Mannschaft im Anschluss an diesen Eckstoß, der Ball, in den Strafraum noch mal hineingegeben auf Mertesacker, der dann rechts raus auf Lahm, und der legt zurück auf Klose, der sich schön gelöst hatte, angespielt, flach von Philipp Lahm mit dem rechten Fuß und aus sechs Metern, halbrechte Position, aus der Drehung – das ist das achte WM-Tor für Miroslav Klose in seiner Fußballgeschichte, und damit zieht er mit Rudi Völler gleich.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben