Zeitung Heute : Das intelligente Haus geht in Serie

Berliner Kongressmesse e/Home demonstriert Praxisbeispiele

NAME

Bei der Premiere der Kongressmesse „e/Home – Das Intelligente Heim“ vor zwei Jahren wurde noch über die neuen Techniken für das Leben in intelligenten Häusern und Wohnungen diskutiert. Seither ist viel passiert, einige Hemmnisse – unter anderem durch die verwirrende Vielzahl unterschiedlicher Standards – spielen nun nur noch eine untergeordnete Rolle wie Messe-Geschäftsführer Christian Göke am Donnerstag bei der Vorstellung der e/Home 2002 (29. bis 31. August) sagte.

Zu sehen sind auf der Messe darum nicht allein Studien über mögliche Zukunftsszenarien, sondern genauso marktreife Produkte. Die 65 ausstellenden Firmen aus den Branchen Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik und Haushaltswaren geben einen kompletten Überblick über die verfügbaren Techniken zur Vernetzung und Automation der Haustechnik, der sämtliche Geräte vom Fernseher (auch die neue DVB-T-Technik) über den Kühlschrank bis zur Klimatechnik und den Sicherheitseinrichtungen umfasst. Unter anderem wird das Duisburger Musterhaus der Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert. Anders als bei der Erstveranstaltung richtet sich die Messe nun auch an den interessierten Endkunden, wobei vor allem Hausherren angesprochen werden. Auf dem zweitägigen Kongress werden 70 Experten sprechen. sag

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben