Zeitung Heute : DAS NEUE: HUGO BOSS UND JOOP!

Gleich zwei deutsche Modemarken feierten auf der Fashion Week einen gelungenen Relaunch. Das Metzinger Unternehmen Hugo Boss holte sich im vergangenen Sommer den belgischen Designer Bruno Pieters für die junge Linie Hugo ins Haus. Im Flughafen Tempelhof zeigte Pieters, dass Mode verkäuflich und trotzdem avantgardistisch sein kann. Knöchellange Röcke kombiniert er mit dem typischen, schmal geschnittenen Hugo-Hemd und einer Krawatte, die wie ein geometrische Trennungslinie wirkt.

Überhaupt die Geometrie: Bei einem exakt an den Körper angepassten Bustierkleid treffen die waagerechte Taillennaht in rechtem Winkel auf die Brustabnäher und verleihen dem Kleidungsstück so eine eher strenge als erotische Anmutung. Ein graues Cape aus Wollflanell sitzt nicht wie ein lässig übergeworfener Umhang, sondern durch die Schulterpartie mit eingesetzten Schnittteilen und den senkrechten Pattentaschen wird die Silhouette scharf umrissen. Ein Mantelkleid aus dickem Wollstoff bekommt durch Taschen, die wie tiefe Schnitte aufklaffen, fast eine gefährliche Ausstrahlung. Farben spielen eine untergeordnete Rolle, Blautöne dominieren, dazu kombiniert Pieters viel Schwarz und Grau.

Auch bei Joop! ging es nicht gerade farbenfroh zu. Kreativchef Dirk Schönberger lud in die Tiefgarage des Berliner Olympiastadions, um dort seine erste Männerkollektion für die Modefirma aus Hamburg vorzuführen. Die Silhouette ist auch hier schmal und vor allem geometrisch, kein Wunder – auch bei Schönberger spielte das Bauhaus eine wichtige Rolle als Inspirationsquelle. Die Anzugjacken sind doppelreihig und kastig, die Hosen mit Bundfalten fallen trotzdem nicht allzu weit aus. Leder nutzt Schönberger, um damit den Bund und die Seitennähte einer Hose einzufassen. Auch bei langen Stulpenhandschuhen nutzt er Lederpaspeln als Akzent. Solche Kollektionen wünscht man sich auch für die nächste Fashion Week, um der Veranstaltung die Relevanz zu verleihen, die sie für ein Weiterbestehen braucht. GTH

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar