Zeitung Heute : „Das verschlägt mir glatt die Sprache“

Kommunikationstrainer Reiner Neumann gibt Tipps zu Zwischenrufen und Schlagfertigkeit

-

Sie kennen das: Ein bissiger Einwurf oder unfairer Angriff bei Ihrer Präsentation – schon sind Sie verunsichert und es verschlägt Ihnen glatt die Sprache. Womöglich rechtfertigen Sie sich jetzt. Doch wer sich verteidigt, hat schon verloren. Vergessen Sie bei Angriffen die sachliche Erläuterung. Darauf legt es Ihr Gegenüber nicht an. Reagieren Sie schnell, kontern Sie knapp. Schlagfertigkeit soll treffen, aber nicht erschlagen. Vor allem: Sie lässt sich üben.

Wenn Ihnen zum Beispiel eine Antwort nicht schnell genug einfällt, bitten Sie den Zwischenrufer einfach um eine Wiederholung. Viele Bemerkungen hören sich schon weniger originell an, wenn sie wiederholt werden müssen. Wenden Sie die drei „T“Regel an: Touch-Turn-Talk. Reagieren Sie auf den Zwischenruf, bringen Sie einen besonderen Aspekt ins Spiel und kehren Sie zu Ihrer Aussage zurück. Etwa: „Ich kenne dieses Argument. Wenn wir uns aber intensiv mit dem Sachverhalt auseinandersetzen, wird deutlich, dass…“ Dies ist auch eine erprobte Technik, um auf so genannte Killersätze zu reagieren („Das machen wir hier immer so!“).

Als anderer Weg bietet sich an, den Zwischenrufer durch unerwartete Zustimmung leer laufen zu lassen. Diese Methode nimmt dem anderen fast jede Möglichkeit, noch einmal nachzusetzen. Beispielsweise: „Controlling ist doch nur Erbsenzählen!“ – „Richtig! (Pause) Wir zählen, damit sich keiner verrechnet.“ Oder Sie behandeln den Zwischenruf oder Vorwurf als Frage: „Diese Aufgabe ist für Ihre Abteilung doch wohl eine Nummer zu groß!“ Fragen Sie einfach zurück: „Was muss Ihr Projektpartner außer Größe noch bieten können?“. Ihr Gegenüber muss jetzt antworten und seine Anforderungen nennen. Die können Sie aufgreifen und zurückgeben: „Genau das können wir leisten“. Ein Tipp zum Schluss: Nehmen Sie bei Ihrer Replik stets Blickkontakt auf, beenden Sie ihn aber vor dem Ende Ihrer Antwort. Sonst fühlt sich Ihr Zwischenrufer zum Duell herausgefordert. Und das ist nicht in Ihrem Sinn.

Reiner Neumann ist Rhetoriktrainer und Autor unter anderem von:„Souverän vor Publikum“, Redline Wirtschaft, München 2003, 19 Euro 90.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar