Zeitung Heute : Das Wirtschaftsmagazin wird nun eingestellt

Das 1998 gestartete Wirtschaftsmagazin "Econy" wird eingestellt. Fünf Monate nach der Neugestaltung teilte der VFW Verlag für Wirtschaftsmedien (Mainz) mit, dass die Juni-Nummer die letzte Ausgabe des Monatsheftes sei. Als Grund wurden Zweifel an der Marktfähigkeit des auf die "Neue Wirtschaft" ausgerichteten Magazins genannt. "Econy" hatte nach Verlagsangaben zuletzt eine verkaufte Auflage von 47 000 Exemplaren. Die seit Januar amtierende Chefredakteurin Georgia Tornow zeigte sich von dem Schritt "völlig überrascht". Das Blatt wurde ursprünglich von dem zum Spiegel-Verlag gehörenden "Manager Magazin" entwickelt und nach der zweiten Ausgabe Mitte 1998 wieder eingestellt. Damals erwarb Chefredakteurin Gabriele Fischer die Rechte und brachte in eigener Regie zwei weitere Ausgaben heraus. Dann erwarb der VFW Verlag die Rechte. Gemeinsam wurden vier weitere Hefte herausgegeben. Was folgte, war die Trennung von Chefredakteurin und Verlag. Der Verlag hatte zum "Relaunch" im Janaur erklärt, dass man für den Zeitraum 1999/2000 mit Investitionen von zehn bis 20 Millionen Mark rechne. Ziel sei, in drei bis vier Jahren die Gewinnzone zu erreichen.

Nach Angaben der "Wirtschaftswoche" plant der Spiegel-Verlag unterdessen ein neues wöchentliches Wirtschaftsmagazin, eventuell zusammen mit dem amerikanischen Heft "Business Week".

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben