Zeitung Heute : Datango öffnet WebRide-Portal: Die Fernbedienung für das Internet

Das Berliner Internet-Startup datango hat sein neues Web-Portal "WebRide" gestartet. Unter www.webride.de kann jeder Surfer Sightseeing-Touren durch das Internet veröffentlichen und so seine Interessen und sein Wissen mit anderen Surfern teilen. Der Themenauswahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. "Es gibt fast 600 Touren auf unserer Site", sagt Clifford Fullerton, Content-Manager bei datango, "darunter Guides für Suchmaschinen, für den Homepage-Bau bis hin zu Erläuterungen, wie man bei virtuellen Auktionen mitbietet". Eigens angestellte "Category Coaches" überprüfen dabei ständig die Qualität und Rechtmäßigkeit der Touren. Die Surfer können sich indes bequem zurücklehnen, während sie dem Experten beim Surfen über die Schulter schauen. Für Alexander Artopé, Mitgründer und Geschäftsführer von datango ist WebRide quasi die Fernbedienung fürs Internet. Neue Touren durchs Netz können dabei kinderleicht zusammen gestellt werden. Einen PC mit Mikrofon und Soundkarte vorausgesetzt, muss man sich nur den neuen WebRide-Recorder laden. Bislang gibt es jedoch nur eine Version für Windows-PCs und dem Internet-Explorer 4.0. Als Anreiz, Webguide bei datango zu werden, lockt sogar Bares. Das Unternehmen legt 15 Prozent aller Werbeeinnahmen zurück und verteilt sie an besonders erfolgreiche Guides. hsh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben