Zeitung Heute : Datenspeicher Tesa-Film

Tesafilm soll in Zukunft als computerlesbarer Datenspeicher Karriere machen.Die Heidelberger European Media Laboratory GmbH (EML) und der Hamburger Tesa-Hersteller Beiersdorf AG unterzeichneten am Montag einen Kooperationsvertrag über die Weiterentwicklung der "T-Rom".Neben dem Datenspeicher selbst solle auch das notwendige Laufwerk entwickelt werden, teilte die Klaus-Tschira-Stiftung mit, einer der Sponsoren des EML.Die T-Rom könnte als Speicher in kleinen Digitalgeräten wie Westentaschen-PCs oder Miniatur-Videokameras dienen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben