Zeitung Heute : Dauerkranke Lehrer sollen wieder arbeiten

Berlin - Berlins Bildungssenator Jürgen Zöllner will dauerkranken Lehrern wieder die Möglichkeit geben zu arbeiten. Der SPD-Politiker reagierte damit auf eine Forderung der Grünen. Die Initiative wird aber vom gesamten Schulausschuss des Senats gestützt. Die große Zahl von rund 900 dauerkranken Lehrern war über viele Jahre ein Politikum in der Stadt. Durch Zusammenarbeit von Bildungsverwaltung und Zentralem Stellenpool werden jetzt neue Beschäftigungen für die ersten Pädagogen gesucht, die aus gesundheitlichen Gründen nicht in ihren Beruf zurückkönnen. Allerdings werden die Lehrer nicht mehr in der Schule und auch nicht, wie es heißt, in „außerunterrichtlichen Bereichen der Schule“ tätig sein. Stattdessen wird nach anderen Aufgaben im Landesdienst gesucht. Zurzeit sind 20 Fälle anhängig, in denen Lehrer gern anderweitig arbeiten wollen und die Voraussetzungen für eine Vermittlung erfüllen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben