Zeitung Heute : Dax-Konzerne weltweit immer begehrter

Frankfurt am Main - Ausländische Anleger halten immer mehr Anteile an den großen deutschen Aktiengesellschaften. Im Schnitt liegen 55 Prozent der Aktien der im Leitindex Dax notierten Unternehmen in Depots ausländischer Investoren, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young belegt. Aktionäre aus Deutschland hielten im Geschäftsjahr 2012 durchschnittlich nur 37 Prozent der Aktien, acht Prozent konnten keiner Region zugeordnet werden. Damit hat sich die Aktionärsstruktur gedreht: Bei den Konzernen, deren Daten den Vergleich mit 2005 zulassen, sei der Anteil ausländischer Anleger von 44 Prozent auf 58 Prozent im Jahr 2012 gestiegen. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!