Zeitung Heute : Den Blick gesenkt, die Augen offen

ast

Eine Frau, zwei Gesichter. Dass Fotografieren mehr ist als ein Abbilden, lässt sich an dieser "Gabi" (1927) betitelten Fotomontage von Otto Umbehr, Künstlername Umbo, studieren. "Das zweite Gesicht" heißt der Bildband zu einer Ausstellung des Deutschen Museums in München. Über 200 Porträts - enstanden zwischen 1900 und heute - zeigen das menschliche Gesicht auf ungewöhnliche Weise: gedoppelt, unscharf, abstrahiert, verzerrt. Die Techniken, der sich die Fotografen dabei bedienten, werden in Begleittexten erklärt. Schon die Sprache verrät: "Gesicht" kommt von "Sehen".

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben