Zeitung Heute : Den Trainer ins Haus holen

-

Nicht jede Firma hat ihre hauseigene Kaderschmiede oder die Ressourcen, in eigener Regie Weiterbildungsmaßnahmen zu entwerfen. Daher bieten viele externe Trainingsdienstleister genau das an – maßgeschneiderte Schulungen und Seminare , die auf die jeweiligen Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnitten sind.

Bei der Wahl eines Anbieters sollte man vor allem darauf achten, dass der individuelle Trainingsbedarf in gemeinsamen Gesprächen ausführlich ermittelt wird. Geklärt werden sollte dabei: Welche Mitarbeiter sollen in welchem Bereich geschult werden? Soll das Training berufsbegleitend oder in Modulen stattfinden? Stehen eigene Räumlichkeiten zur Verfügung oder wird ein Tagungshotel benötigt? Ist es mit einer einmaligen Weiterbildung getan oder muss das KnowHow der Belegschaft kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten werden?

Gemeinsam mit dem Trainingsunternehmen sollten Lernziele vereinbart und regelmäßig überprüft werden. Je nachdem, in welchen Bereichen Schulungsbedarf besteht, kann außerdem eine Kombination aus verschiedenen Trainingsmaßnahmen Sinn machen – Workshops, Seminare, Einzel- oder Gruppencoachings . So kann fachliches Know-How in der Regel auch gut in größeren Gruppen vermittelt werden.

Sind Qualifikationen wie Teamfähigkeit oder Führungskompetenz gefragt, ist die individuelle Arbeit mit einzelnen Mitarbeitern gefragt.sizo

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben