Zeitung Heute : Der 250. Todestag des Komponisten verspricht ähnliche Besucherzahlen wie das Goethe-Jahr

faf

Der Dichter ist tot, es lebe der Musiker. Nach diesem Motto soll Johann Sebastian Bach anlässlich seines 250. Todestags im Jahr 2000 Goethe als Tourismus-Lokomotive ablösen. Der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) zufolge sind im "Bach-Jahr 2000" rund 500 Veranstaltungen mit Konzerten und Ausstellungen geplant, wobei die Schauplätze auf neun Bundesländer verteilt sind. Zu den Höhepunkten gehören vom 18. März an die Thüringer Bachwochen, vom 9. Juli an ein internationaler Wettbewerb für Orgel und Cembalo in Leipzig sowie die Köthener Bachtage, die vom 8. bis 10. September stattfinden. Von Deutschlands großem Barockmusiker erwartet die DZT rund 250 000 zusätzliche Übernachtungen. Goethe wird in diesem Jahr für etwa 300 000 Übernachtungen sorgen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben