DER BUCHTIPP : Leben im Mittelmaß

Von Juliane Kaiser, Buchhandlung Born im U-Bhf. Onkel Toms Hütte

Wilhelm Genazinos Buch erzählt die Geschichte eines 43-jährigen Finanzbuchhalters namens Dieter Rotmund, der von Frau und Kind getrennt lebt. Sein Leben verläuft seit langem ohne besondere Vorkommnisse. Irgendwann aber erschrickt der Protagonist davor, dass sein ganzes Leben und alle seine Gefühle – die Freude, der Ärger, das Erschrecken, das Heimweh, die Verzweifelung – nur noch mittelmäßig sind. Und dann beginnt er auch noch, Körperteile zu verlieren...

Ein großer Roman steckt in diesem relativ schmalen Band. Witz, Melancholie, Boshaftigkeit und Emotionen: All dies versammelt der Autor hier und verschafft seinen Lesern damit ein ganz großes, ganz intensives Lesevergnügen.

— Wilhelm Genazino: „Mittelmäßiges Heimweh“, 192 Seiten, Hanser Verlag München 2007, 17,90 Euro

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben