Zeitung Heute : Der Castor rollt – und steht

Lüchow - Der Castortransport ist gestartet. Der Sonderzug mit 123 Tonnen hochradioaktivem Atommüll hat am Freitag den französischen Bahnhof Valognes verlassen. Nach 1000 Kilometern Fahrt soll die Fracht am Montag das Atommülllager Gorleben erreichen. Die Polizei erwartet Proteste, Blockaden und Sabotage. Schon kurz nach dem Start in Frankreich hielten Atomkraftgegner den Zug zeitweise auf. In der Nähe von Caen hätten sich vier Atomkraftgegner an die Gleise gekettet, sagte ein Polizeisprecher. Der Zug konnte nach gut drei Stunden seine Fahrt fortsetzen. Nach Angaben von Greenpeace gehören die Demonstranten zu einer französischen Aktionsgruppe. rmp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar