Zeitung Heute : „Der Mann muss in den Käfig“

-

Tuttosport jubelt über die Nebeneffekte des Finaleinzugs:

„Italien, du Schatz! Das Finale steigert Marktwert für Azzurri und die Spieler von Juventus.“

La Gazzetta dello Sport fürchtet einen Galaauftritt Zinédine Zidanes im Endspiel und fordert:

„Der Mann muss in den Käfig.“

... zudem bedankt sich die Zeitung bei ihrem Nationaltrainer, der angeblich nach England wechselt:

„Danke Lippi für den großartigen Abschluss. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft lassen wir dich nach Manchester ziehen.“

... Corriere dello Sport titelt:

„Italien ist bereit. Und das ganze Land geht auf die Piazza, um die Azzurri anzufeuern!“

Die französische Liberation dichtet vor dem Endspiel:

„Die Zidanomanie hat die Welt erfasst, der Herr aus Marseille, kritisiert zum Beginn der WM, hat seinen Traum verwirklicht: seine Karriere im Endspiel der WM zu beenden. Der Mann tanzt am Sonntagabend gegen Italien sein finales Ballett. Der Schmuck: das WM-Finale. Das Publikum: drei Milliarden Fernsehzuschauer. Die Papiere für die Reise in die Ewigkeit sind ihm sicher, wenn er gewinnt, die Heiligsprechung ist ihm auch im Fall einer Niederlage sicher.“

Die Dernières Nouvelles d’Alsace haben den Zaubertrank für Frankreich entdeckt:

„Tatsache ist, dass der Fußball eine geheime Kraft besitzt, die ein Land um das Gefühl der Zusammengehörigkeit versammeln kann. Das ist kein nationalistisches Strohfeuer, sondern die Bejahung eines Abenteuers, das richtig packend ist.“

L’Equipe erinnert an den schleppenden Anlauf Richtung Weltmeisterschaft:

„Januar 2005. In den sechs Monaten zuvor schlug Frankreich nur die Faröer und Zypern, jeweils mit 2:0. Juli 2006. Die Equipe bestreitet das Weltmeisterschaftsfinale gegen Italien. Frankreich hat Spanien aus dem Turnier geekelt und wurde für viele zum Favoriten nach dem Sieg gegen Brasilien.“

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar