Zeitung Heute : Der nächsten Krankenkasse droht Insolvenz

Berlin - Nach der City BKK kämpft nun eine weitere gesetzliche Krankenkasse gegen die Insolvenz. Das Bundesversicherungsamt bestätigte am Freitag, dass auch die BKK für Heilberufe mit 127 000 Versicherten der Aufsichtsbehörde drohende Zahlungsunfähigkeit gemeldet hat. „Wir hoffen aber, dass sich das Problem lösen wird, indem die Kasse mit einer anderen Betriebskrankenkasse fusioniert“, sagte Sprecher Tobias Schmidt dem Tagesspiegel. Bis Ende Mai müsse ein Partner gefunden sein, hieß es bei der Kasse, die 2010 die Hälfte ihrer Mitglieder verloren hatte. Die Vereinigte IKK mit mehr als 1,6 Millionen Versicherten beschloss am Freitag, einen Zusatzbeitrag von acht Euro im Monat zu verlangen. Dies geschehe vorsorglich, teilte die Kasse mit, die Gespräche über Finanzhilfen dauerten an. hej/raw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar