Zeitung Heute : Der Spitzenreiter

Stoiber will ein hohes Amt

-

Wenn Rau den CSUMann verhindern wollte, er hätte den Zeitpunkt des Verzichts nicht besser wählen können. Edmund Stoiber hat zwar erklärt, er strebe das höchste Staatsamt nicht an. Aber ab jetzt wird er es im Bayern-Wahlkampf täglich neu sagen müssen. Danach wäre ein Meinungswandel nicht gut zu vermitteln. Und trotzdem: Dass Stoiber mit dem Einzug ins Schloss Bellevue geliebäugelt hat, dafür gibt es Zeugen. Dass ihm die CDU-Chefin Merkel den Wunsch nicht abschlagen und die FDP dem Mann, den sie vor einem Jahr anstandslos zum Kanzler gewählt hätte, nicht gut den Präsidentenstuhl verweigern könnte, gilt als ausgemacht. In der Union halten viel einen Sinneswandel Stoibers für möglich. Was – außer einer ungewissen zweiten Chance auf die Kanzlerkandidatur – sollte ihn noch reizen? bib

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben