Zeitung Heute : Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel

STUDIEREN VON A – Z

Job Gut zwei Drittel aller Berliner Studenten gehen neben dem Studium jobben. Angebote bietet, neben "Heinzelmännchen" und anderen Agenturen, die studentische Jobvermittlung TUSMA (Telefoniere - und Studenten machen alles), bei der oftmals per Losverfahren die Jobs vergeben werden. Bei der Jobvermittlung "effektiv" erhält man gegen eine Anmeldegebühr von 5,10 Euro eine Magnetkarte, mit der per Monitor im Hauptgebäude Jobs vermittelt werden.

TUSMA, Hardenbergstraße 35, Tel.: 31 59 34 0; "effektiv", "Haus Gaus" Luxemburger Straße 10 Tel.: 45 48 23 19; Heinzelmännchen, Thielallee 38, Tel.: 831 60 71

Kommentierte Vorlesungsverzeichnisse der Fakultäten und Institute geben eine Übersicht über Lehrveranstaltungen, wichtige Anlaufstellen und Telefonnummern. Neben Terminen enthält es ausführliche Kommentare zu den Lehrveranstaltungen und meist Literaturhinweise. Die Kommentierten Vorlesungsverzeichnisse sind im jeweiligen Institut zu erwerben.

Lebenskrise Prüfungsstress, Psychologische Probleme treten häufig in so genannten Schwellensituationen auf, wie Studienbeginn, Fachwechsel und Prüfungen. Aber auch bei komplizierten Lebenssituationen, Trennung vom Elternhaus, Ortswechsel oder Beziehungsproblemen, kann eine Beratung hilfreich sein. Psychologische Beratung, Ziegelstr. 13c, Tel. : 2093 1580

Medien - Um zu wissen, was an der Uni passiert, lohnt sich ein Blick in eine der Unizeitungen. Die älteste und auflagenstärkste ist die „HUMBOLDT“ www.hu-berlin.de/presse/zeitung/ . Sie erscheint semestermonatlich und berichtet überdas aktuelle Geschehen an der Uni. Über das Leben an der Hochschule aus studentischer Sicht schreibt die UnAufgefordert (Tel.: 2093-2288). Weitere Zeitungen werden vom ReferentInnenRat und einzelnen Fachschaften herausgegeben.

Offene Praktikumsstellen für Studenten und offene Stellen für Absolventen vermittelt das Career Center der Humboldt-Universität über eine Börse im Internet. Hier können Unternehmen ihre freien Stellen anbieten und Interessenten nach solchen Stellen suchen. Neben diesem Service bietet das Career Center individuelle Beratung zur weiteren Studien- und Karriereplanung sowie Weiterbildungsangebote zu unterschiedlichsten Themen.

Career Center, Ziegelstraße 13c, e-mail: CareerCenter@uv.hu-berlin.de ; www2.hu-berlin.de/kooperation/career_center

Präsidium - Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin wird vom Konzil für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Seit September 2000 hat Prof. Dr. Jü rgen Mlynek dieses Amt inne. Ihm zur Seite stehen vier Vizepräsidenten: Dr. Frank Eveslage, Prof. Dr. Anne-Barbara Ischinger, Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel und Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth.

Querverweis sind ein beliebtes Mittel in wissenschaftlichen Arbeiten oder Lexika. Beispiele finden Sie unter „Gebühren“.

ReferentInnenrat (RefRat) - Der RefRat ist das Arbeitsgremium der StudentInnenschaft und vertritt diese nach außen. Er wird jährlich von dem StudentInnenparlament gewählt, ist für laufende Geschäfte verantwortlich und nimmt zu hochschulpolitischen Fragen Stellung; er hilft bei Fragen zum Studium, Problemen bei der Studienorganisation oder -finanzierung.

RefRat: Dorotheenstraße 17, Tel.: 2093-2603/-2614, www.refrat.hu-berlin.de

Sprachkurse - Die Zentraleinrichtung Sprachenzentrum bietet Sprachkurse auf Hochschulniveau an und das für wenig Geld. Extra Crashkurse gibt es in den Semesterferien. Die Teilnahme kostet ab diesem Semester 5 Euro pro Semesterwochenstunde, d.h. als „Gegenleistung“ können circa 15 Unterrichtsstunden besucht werden. Anmeldung zu Beginn des Semesters oder der vorlesungsfreien Zeit.

www.sprachenzentrum.hu-berlin.de/

Tutorien - In Tutorien wird der behandelte Vorlesungsstoff noch einmal erläutert. Die Tutoren sind meist Studenten höherer Semester, die als studentische Hilfskräfte angestellt sind. Daneben gibt es von Studenten, für und mit Studenten eigenverantwortlich organisierte und konzipierte Veranstaltungen, die so genannten Projekttutorien. Diese laufen nicht unmittelbar innerhalb des Studienplans, können aber teilweise anerkannt werden. www.hu-berlin.de/studium/lust/pt/theso02.html

Urlaubssemester - Diese Auszeit beim Studieren wird allerdings auf die Hochschulsemesterzahl angerechnet. Sie können z.B. für einen längeren Auslandsaufenthalt genutzt werden.

Veranstaltungskalender wird monatlich von der Pressestelle herausgegeben und informiert über Tagungen und Kongresse, Sitzungen und Kurse, Ausstellungen und Filme. www.hu-berlin.de/veranst/veranst.php3 .

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar