Zeitung Heute : Der Tagesspiegel

NAME

Am 22. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Das Rennen ist offen – auch weil viele Wähler sich noch nicht entschieden haben, wem sie ihre Stimme geben.

Bei vielen Menschen zählen langfristige Überzeugungen, bei anderen wird auch schon mal aus Protest das Kreuzchen bei einer Partei gemacht – oder eben auch nicht. Viele Wähler messen die Bundesregierung schlicht an ihrem Erfolg. Rot-Grün behauptet genau den in den letzten vier Jahren gehabt zu haben, die Opposition sagt natürlich das Gegenteil. Wer hat Recht?

„Wir machen nicht alles anders, aber vieles besser“, sagte Gerhard Schröder 1998. Im folgenden eine Aufstellung von verschiedenen Themen, mit denen die Wahlkampfstrategen in den kommenden neun Wochen auf Stimmenfang gehen. Ein Vergleich der wirtschaftlichen und sozialen Situationen in Deutschland – von 2002, nach vier Jahren Gerhard Schröder und Rot-Grün und von 1998, nach dem Ende der letzten schwarz-gelben Regierung unter Helmut Kohl.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!