Zeitung Heute : Der Tüftler Peter Brücker hat das Rundgang-Motiv entworfen

Gerade ist sein Gewinner-Werk in den Druck gegangen und Peter Brückers Puls ist noch nicht ganz heruntergefahren. Bis zum Ende hat er daran gebastelt, hat die sanften Schatten der Buchstaben noch sauber an ihren Platz gesetzt. Das Motiv für das Plakat zum diesjährigen Rundgang entstand in der Klasse für Grafikdesign/Kommunikationsdesign von Fons Hickmann. Die Studenten hatten Entwürfe eingereicht, viele davon sind in der Bilderleiste dieser Beilage zu sehen. Eine Jury, bestehend unter anderem aus dem UdK-Präsidenten, Professor Hickmann und Mitarbeiterinnen aus dem Bereich Marketing der UdK, hat sich für die Arbeit von Peter Brücker entschieden.

Jetzt sitzt er im Medienhaus und spricht enthusiastisch gegen den Hall an, den die hohen Wände zurückwerfen. Er ist im ersten Mastersemester, in Dessau hat er den Bachelor gemacht. Brücker öffnet die Datei, auf der das Plakat zum Rundgang gespeichert ist, zeichnet mit den Fingern seine Buchstabenverläufe nach. Bunte Zauberwürfelseiten entfalten sich darauf zu meandernden, im Nirgendwo endenden Treppen, Buchstaben stehen versetzt im Raum.

Typographische Tüftelei ist sein Ding: „Eine vollständige Schrift zu entwickeln, mit Sonderzeichen und pipapo, das würde mich reizen“, sagt er. Plakate sind für ihn da ein willkommenes Medium, wenn auch nicht das einzige.

Und was kommt nach dem Studium? Brücker überlegt kurz. „Das Gehalt spielt für mich weniger eine Rolle“, sagt er. Interessanter sei es für ihn, in einer Agentur mit moralisch vertretbaren Aufträgen zu arbeiten. Plakate für Kulturorganisationen zu entwerfen zum Beispiel, das wäre attraktivf. „Ich finde es wichtig, dass man mit seinen Arbeiten seine Seele nicht an den Teufel verkauft.“

Die Klasse von Fons Hickmann zeigt während des Rundgangs Arbeiten im Medienhaus der UdK, Raum 210/211, Grunewaldstraße 2-5 in Schöneberg.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!