Zeitung Heute : Der Videorekorder hat ausgedient

Hard- und Software im Test

-

Analoges Filmmaterial im Computer zu bearbeiten, war bislang eine komplizierte Angelegenheit. Ohne den Einbau einer TVKarte oder einer speziellen Videoschnittkarte ging nichts. Seitdem jedoch immer mehr PCs mit den schnellen USB-2.0-Schnittstellen ausgerüstet werden, ist das anders: Der „DVD EZMaker USB2.0“ von Avermedia (Preis: rund 90 Euro) wird einfach zwischen Camcorder und PC gesteckt. Einen hinreichend schnellen PC vorausgesetzt, lassen sich die Videos in voller Auflösung importieren, bearbeiten und digital als DVD ausgeben. Avermedia gibt als Mindestvoraussetzung einen schnellen Pentium-3-Rechner an.

An Formaten verarbeitet der EZMaker so ungefähr alles, was aus der analogen Welt stammt und über den S-Video- und den Composite-Eingang in den Computer übertragen werden kann. Als Ausgabeformate stehen VCD oder S-VCD zur Verfügung, oder man brennt das Video als DVD, einen entsprechenden Brenner vorausgesetzt. Die mitgelieferte Videosoftware „Ulead DVD Movie Factory SE“ erfordert so gut wie keine Einarbeitung, allerdings sind die kreativen Möglichkeiten des Programms auch schnell erschöpft.

Diese Gefahr besteht bei „Magix Video DeLuxe 2003/2004“ nicht. Das Paket der Berliner Multimedia-Spezialisten (Plus-Version: rund 80 Euro) ging gerade als Testsieger der „Chip Foto-Video digital“ hervor. Exemplarisch zeigt die Software, was man von Videoschnitt-Programmen erwarten kann. Dazu gehört, dass die Tools mit allen möglichen Quellen zurechtkommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich jetzt um Digital-Videos, alte analoge Aufnahmen, Musik vom Plattenspieler oder Fotos von der Digitalkamera handelt. Punkte brachte dem Magix-Programm dabei vor allem auch die Echtzeit-Komprimierung im Platz sparenden MPEG-Format ein.

Die automatische Szenenerkennung sowie die Möglichkeiten, die Video- und Audiodaten zu optimieren, überzeugten die Tester. Wie umfangreich die Videoschnitt-Pakete geworden sind, zeigt sich auch am Ende der Produktion. Das integrierte Brennprogramm erlaubt die einfache Herstellung von Video-CDs und DVDs mitsamt Kapitelmenüs und Intro-Videos. sag

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar