Zeitung Heute : Der Zurückhaltende

Der Tagesspiegel

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ gibt zu bedenken:

Klar wurde erneut, dass ein Friedensstifter in dieser Region angesichts der mörderischen Eskalation in den letzten Wochen mehr mitbringen muss als die Gabe des Zuredens. Vor allem aber mangelte es Powell an politischer Rückendeckung aus Washington. Dort möchte man den Krisenherd Nahost zwar gerne befriedet wissen, ohne jedoch mit allem Nachdruck intervenieren zu müssen. Solange Scharon tut, was er will, wird sich Arafat den US-Bedingungen nicht fügen. Eine Kettenreaktion in der arabischen Welt ist nicht ausgeschlossen. Den Krieg gegen Saddam Hussein sollte Washington besser vergessen, eine regionale Friedenskonferenz auch. Denn ein Scheitern ist in der Konsequenz noch gefährlicher als Nichtstun.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar