Zeitung Heute : Deutsche Bank-Tochter belebt den Markt der Internetanbieter

dri

Die Deutsche-Bank-Tochter DB-Investor, die zur Zeit dabei ist, TV-Kabelunternehmen in Deutschland zusammenzukaufen, hat sich für einen Internetpartner entschieden. Gemeinsam mit Excite At Home Corp, Redwood/Kalifornien, wird sie das Joint-Venture At Home Deutschland gründen. Dritter Gesellschafter ist der im Mai von DB-Investor gekaufte Kabelnetzbetreiber Telecolumbus. Das Joint Venture wird einen breitbandigen Internetdienst anbieten, der in den deutschen Kabelnetzen vermarktet werden soll. Wie Christian Dahlen, Direktor für Geschäftsentwicklung bei Excite At Home, erläuterte, investieren die Partner 130 Millionen Mark in ein Datennetz und ein deutsches Internet-Portal. In den nächsten neun Monaten würden an einem noch nicht festgelegten Standort in Deutschland 60 bis 70 Mitarbeiter eingestellt, die sich im wesentlichen mit der Aufbereitung von Inhalten (Nachrichten, Sport, Wirtschaft und anderes) beschäftigen werden.

Der neue Online-Dienst soll zunächst den 1,7 Millionen Telecolumbus-Kunden angeboten werden. Erklärtes Ziel ist es jedoch, weitere Kabelnetzbetreiber als Joint Venture-Partner zu gewinnen. Für sie steige der Anreiz, ihr Netz auszubauen und mit einem Rückkanal zu versehen, wenn sie dann ihren Kunden schnelles Internet anbieten können, meint Dahlen: "Auch in den USA ist Internet der Treiber für den Ausbau der Kabelnetze." Weil die Gesellschafterstruktur damit noch nicht feststehe, wollten weder DB-Investor-Chef Axel Pfeil noch Dahlen die exakten Beteiligungsverhältnisse offenlegen. Fest steht allerdings, dass At Home für DB-Investor der exklusive Internet-Service-Provider ist.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben