Zeitung Heute : Deutsche Banken sind robust Sieben Verlierer bei europäischem Stresstest

Berlin - Die deutschen Banken können aufatmen: Fast alle haben den Stresstest der europäischen Aufsichtsbehörden weitestgehend souverän gemeistert. Auch wenn das Wirtschaftswachstum einbräche und europäische Staatsanleihen massiv an Wert verlören, würde ihr Kernkapital ausreichen. Nur die verstaatlichte Hypo Real Estate fiel wie erwartet durch den Test.

In anderen Ländern Europas war das Bild ähnlich. Nach Angaben der Aufseher scheiterten nur sieben der 91 untersuchten Häuser. Neben der HRE waren das eine griechische Bank und fünf spanische Sparkassen. Deren Kapitalprobleme sind schon seit langem bekannt. Insgesamt ergab der Test einen Kapitalbedarf von 3,5 Milliarden Euro für die durchgefallenen Banken.

„Deutsche Banken erweisen sich als robust und widerstandsfähig“, urteilten die Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin in einer gemeinsamen Erklärung. Die Institute seien seit Ausbruch der Finanzkrise bei der Reparatur ihrer Bilanzen ein gutes Stück vorangekommen, sagte Bundesbank-Vizepräsident Franz-Christoph Zeitler. Mit den Tests wollten die Aufseher angesichts der Schuldenkrise in vielen Ländern Europas die nervösen Märkte beruhigen. Die Ergebnisse sollen das Vertrauen der Investoren in das krisengeschüttelte Finanzsystem wiederherstellen und es den Banken leichter machen, sich Geld am Kapitalmarkt zu leihen.

Kritiker bemängelten die Testkriterien allerdings als zu lax. Die Aufseher hatten geprüft, wie sich verschiedene Stressszenarien auf die Kapitalausstattung der Banken auswirken würden. Als bestanden galt die Prüfung, wenn die Kernkapitalquote einer Bank nicht unter die Marke von sechs Prozent rutschte.

Nach Ansicht der EU-Behörden beweisen die Tests die Widerstandskraft der Bankenbranche. „Die Resultate sind ein wichtiger Schritt nach vorne, um das Vertrauen der Märkte wiederherzustellen“, schrieben die EU-Kommission, die Europäische Zentralbank und die Europäische Bankenaufsicht. Miriam Schröder

Seite 13 und Meinungsseite

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!