Zeitung Heute : Deutschland – Costa Rica

WM-Stadion München 18.00 Uhr, live im ZDF und auf Premiere

-

Außergewöhnlich laut ist es in der neuen Münchner Arena schon in der Bundesliga. Wenn heute die deutschen Spieler mit dem Ball in die Hälfte des Gegners kommen, wird die Dezibelzahl im Stadion noch höher sein als sonst. Genauso wie auf den vielen öffentlichen Plätzen, in den Kneipen und Wohnzimmern. Alle werden die deutsche Elf zum Sieg treiben wollen, ob die Mannschaft sie nun in der Arena hören kann oder nicht. Auch die Fans im Stadion werden so viel Lärm machen, wenn die Deutschen den Ball haben, weil sie möglichst schnell ein Tor sehen wollen – um einmal durchatmen zu können. Über den Tag heute wird die Erregungskurve steigen, und das wird die Mannschaft von Jürgen Klinsmann schon beim Warmmachen in München unmittelbar spüren.

Ein frühes Tor – das macht es immer leichter, und heute würde es für die deutsche Mannschaft vieles sehr viel leichter machen. Denn die bange, angespannte Vorfreude der Fans wird sich mit dem ersten Tor in zügellose Begeisterung verwandeln. Lassen sich die Spieler davon anstecken und behalten trotzdem die Übersicht, ist auch das von Lothar Matthäus prognostizierte 5:0 oder 6:0 möglich.

Doch was passiert, wenn das frühe Tor ausbleibt? Die Mannschaft braucht Geduld, sie muss auch ohne ihren Tempobestimmer Michael Ballack gegen den Außenseiter das Spiel kontrollieren und auf ihre Chance warten, trotz allen Drucks der Zuschauer, sie von ihren Leiden zu erlösen.

Dass Ballack im wichtigen Eröffnungsspiel ausfällt, ist angesichts des schwächeren Gegners eher zu verschmerzen als gegen Polen oder Ekuador. Fehlen wird die Kopfballstärke des Kapitäns, der oft bei einer Standardsituation das 1:0 erzielt, wenn auf andere Weise kein Durchkommen durch die Abwehr des Gegners ist.

Auch ohne diese Aussicht werden Ballacks Mannschaftskollegen die Ruhe bewahren müssen. Es gibt ja noch Miroslav Klose und Lukas Podolski. Selbst wenn es mit jeder Minute lauter wird, in der es immer noch 0:0 steht und das Anfeuern der Fans zum Anbrüllen wird.

Für die Spieler von Costa Rica ist das WM-Eröffnungsspiel nach eigener Aussage das Spiel ihres Lebens, die Chance, sich sporthistorisch unsterblich zu machen. Und was passiert eigentlich, wenn das Undenkbare eintritt und Jens Lehmann ein frühes Tor kassiert? Auch dann heißt es Ruhe bewahren. Auf dem Platz und auf den Rängen. Selbst bei einer Niederlage ist Deutschland noch nicht ausgeschieden.

Schiedsrichter:

Horacio Elizondo (Argentinien)

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben