Zeitung Heute : Deutschland-Fan aus Österreich

-

Sie kommen aus der ganzen Welt, halten ihre Fähnchen in den Wind und klopfen sich stolz aufs Landeswappen. Hier stellen wir Fußballpilger vor, die loszogen, um nah dran zu sein.

Elisabeth aus Österreich hat keine Fahne und auch kein Trikot dabei. Trotzdem hätte sie wohl keinen besseren Zeitpunkt für ihren Berlin- Trip wählen können. „Die Stimmung hier ist echt der Wahnsinn, und was auf den Straßen los ist, wenn Deutschland spielt, das habe ich so auch noch nicht erlebt.“ Eigentlich kam sie auch als Deutschland-Fan in die Hauptstadt. Doch der Deutsche an sich hat sie vergrault. Als sich Elisabeth den Elfmeterkrimi gegen die Argentinier in einer Kneipe in Prenzlauer Berg anschauen wollte, wurde sie von überheblichen und angetrunkenen Fans aus deren Sichtschneise vertrieben und als Schweizerin verunglimpft. „Von diesem Moment an habe ich mich auf die Seite der wenigen Argentinier geschlagen, die da in der Kneipe waren. Zumindest nach außen. In Wirklichkeit war ich trotzdem für euch.“

Eine kleine Überraschung hat die 28-Jährige dann auch noch parat. Denn ihre Heimat Österreich scheint tatsächlich der deutschen Mannschaft die Daumen zu drücken. Das wäre dann ja wohl schon mal eine kleine Revolution bei unseren südlichen Nachbarn. Aber insgesamt hat Elisabeth während dieser Weltmeisterschaft schon viele Bundesadler-Fans kennen gelernt. Bis Freitag war sie nämlich noch in Alicante, wo sie für eine deutsche Zeitung arbeitet. Vor den Großbild- Leinwänden und den Sangria-Eimern an der spanischen Küste haben nach ihren Beobachtungen nicht nur die deutschen Fans Tore der Klinsmann-Elf bejubelt.

Wenn Elisabeth so über die Fanmeile schlendert, dann fällt ihr immer wieder auf, dass die Deutschen in diesen Tagen ganz kräftig mit alten, negativen Vorurteilen aufräumen – und sie ist fast so weit, sich doch mit Trikot und Fahne auszustatten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben