DEUTSCHLAND : Krawalle in Hamburg

Hamburg - Durch schwere Ausschreitungen rund um eine Demonstration von Rechtsextremen ist am Samstag der Hamburger Stadtteil Wandsbek verwüstet worden. Gegner des Neonaziaufmarschs stellten Straßenbarrikaden auf, um die Marschroute zu blockieren. Dann zündeten sie die aus Müll oder Tonnen bestehenden Barrikaden an. Schon in der Nacht hatten Brandstifter elf Polizeiautos auf dem Parkplatz eines Hotels angezündet, in dem Beamte schliefen. Insgesamt acht Polizisten wurden verletzt. Rund 4000 Hamburer blockierten den Marsch von etwa 700 Neonazis. Am Samstag protestierten zudem tausende Menschen friedlich in der Innenstadt gegen Neonazis. dapd

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben