Die ausführliche Tour : Die Stadtführer sind CD und MP3-Player

Die eigene Stadt neu entdecken – mit einer reizvollen Kombination von Stadtspaziergängen und Fahrten mit der BVG. Und dabei Geschichten hören über ungewöhnliche Berliner, Häuser und Orte. Das ist die Idee unserer Serie.

Bus
Mit der BVG auf Tour. -Foto: Thilo Rückeis

AUDIOTOUR NUMMER 1



... führt durch Kreuzberg und dann hinaus Richtung Treptow, zur Stralauer Halbinsel. Zu einigen Orten am Wegesrand bringen wir auf dieser Seite noch ergänzende Berichte.

Schon um 1870 machte die einstige Villenkolonie Wilhelmshöhe am Osthang des Kreuzbergs klar: Der Bereich SW61 ist der gutbürgerliche Teil des Bezirks im Gegensatz zu SO36. Die Kürzel SW61 und SO36 verschwanden erst 1993 mit den neuen fünfstelligen Postleitzahlen aus der Adresse, doch der Volksmund hat sie sich bewahrt.

Tour Nummer 1 zeigt die schönsten Seiten des „besseren“ Kreuzberg. Wer diese Audiotour unternimmt, lernt den Spekulanten und Bauherrn Wilhelm Riehmer kennen, hört auf dem Kreuzberg (großes Foto) die Geschichten des Nationaldenkmals, der Schultheiss- Brauerei, des Computer-Pioniers Konrad Zuse, der Kolonie Wilhelmshöhe. Am Platz der Luftbrücke folgt die Exkursion zur Polizeihistorischen Sammlung. Von dort geht es per BVG nach Stralau. Wo fuhr die „Knüppelbahn“? Wie hat sich das Projekt „Wohnen am Wasser“ entwickelt? Am Ende steht ein Abstecher in einen Friedrichshainer Szenekiez.



SO FUNKTIONIERT DIE AUDIOTOUR

Die CD zur Serie liegt dieser Ausgabe bei. Darauf sind alle vier Audiotouren im MP3-Format zu finden sowie ein Serviceordner mit Orientierungshilfen zum Ausdrucken. So gibt es für jede Tour ein PDF-Dokument mit einem Kartenset, auf dem die Route samt Sehenswürdigkeiten, Cafés etc. zu verfolgen ist. Außerdem enthält es die Abfahrtszeiten der BVG-Linien. Und für alle, die mit MP3 und Abspielgeräten wenig Erfahrung haben, befindet sich auf der CD ein „Lies mich“-Dokument. Es erklärt, wie man die Software eines MP3- Players im Computer installiert und die Touren von der CD auf den Player überspielt. Übrigens: Zu Hause am Computer kann man die CD schon mal mit Abspielprogrammen wie Windows Mediaplayer anhören.

Die Tagesspiegel-Touren. Jede Tour bietet mehrere Spaziergänge; längere Strecken sind mit der BVG einfach zu bewältigen. Der Audioguide erzählt Geschichten über interessante Menschen und Orte. Man kann jederzeit die Pausetaste drücken und das Tempo selbst bestimmen. Pro Tour sollte ein halber bis ganzer Ausflugstag eingeplant werden.cs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben