DIE BEGRÜNDUNG DES NOBELPREISKOMITEES : Im Wortlaut

„Das norwegische Nobelkomitee hat beschlossen, Präsident Barack Obama wegen seiner außerordentlichen Bemühungen für die Stärkung der internationalen Diplomatie und der Zusammenarbeit zwischen den Völkern mit dem Friedensnobelpreis 2009 auszuzeichnen. Das Komitee hat besonderes Gewicht auf Obamas Vision einer atomwaffenfreien Welt und seinen Einsatz dafür gelegt.

Obama hat als Präsident ein neues Klima in der Weltpolitik geschaffen. Die multilaterale Diplomatie hat wieder einen zentralen Platz eingenommen, mit besonderem Gewicht auf der Rolle der Vereinten Nationen und anderer internationaler Institutionen. Dialog und Verhandlungen sind die bevorzugten Werkzeuge, um selbst die schwierigsten internationalen Konflikte zu lösen. Die Vision einer Welt ohne Atomwaffen hat die Verhandlungen um Abrüstung und Rüstungskontrolle neu belebt. Dank Obamas Einsatz spielen die USA heute eine konstruktivere Rolle dabei, sich den Herausforderungen des Klimawandels zu stellen. Demokratie und Menschenrechte sollen gestärkt werden.

Nur sehr selten hat ein Einzelner in ähnlicher Weise die Aufmerksamkeit der Welt auf sich gezogen und den Menschen Hoffnung auf eine bessere Zukunft gegeben wie jetzt Obama. Seine Diplomatie fußt auf der Idee, dass die Welt auf der Grundlage von Werten und Einstellungen regiert werden müsse, die von der Mehrheit der Erdbevölkerung anerkannt werden. Seit 108 Jahren hat sich das norwegische Nobelkomitee bemüht, genau jene Politik und Einstellungen zu fördern, für die Obama nun der Hauptfürsprecher in der Welt ist. Das Komitee unterstützt Obamas Aufruf, dass die Zeit für alle von uns gekommen sei, unseren Teil der Verantwortung für globale Antworten auf globale Herausforderungen zu übernehmen.“ Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben