Zeitung Heute : Die Bohème von Berlin

-

Künstler ohne Auftrag in schlecht geheizten Wohnungen – die Geschichte von „La Bohème“ klingt heute, in Zeiten von Hartz IV und Arbeitslosengeld II, wieder überaus aktuell. Die Regisseurin Solvejg Franke hat Puccinis Oper als Kammerversion in einen Szeneklub nach Prenzlauer Berg verlegt – also dorthin, wo sich die freien Künstler heute treffen. Dass die Sänger von den Honoraren kaum leben können, passt da ins Bild. Heute ist Premiere.

19 Uhr,

Klub der Republik, Prenzlauer Berg,

Pappelallee 81,

Telefon: 283 52 66

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben