Zeitung Heute : Die englische Buch-Figur wird im Kinderkanal lebendig

Simone Leinkauf

Mausi lernt laufen - ab heute im Kinderkanal werktäglich um 9 Uhr 40. Für eine Bilderbuchmaus hatte sie allerdings schon immer ein bewegtes Leben geführt: Seit 1990 sind in dem Kinder- und Jugendbuchverlag Sauerländer verschiedene Aktionsbücher der 36-jährigen Engländerin Loucy Cousins erschienen, die sich von den üblichen Pappbüchern erheblich unterscheiden.

In den Zieh-Klapp-Büchern können Kinder zwischen zwei und drei Jahren ihre eigene Erlebniswelt entdecken. Alltägliche Handlungen wie An- und Ausziehen werden mit Klapp- und Ziehelementen nachvollzogen, wodurch zugleich die Feinmotorik der Kinder geübt wird. Allerdings passiert es durchaus einmal, dass ein Zweijähriger den Badeanzug, den er Mausi anziehen will, dann plötzlich in der Hand hält. Die Münsteraner Edition Spiegelburg bietet dann gleich die Stoff-Mausis zum Kuscheln, Bücherständer und Mobile, Koffer, Spardose und Spieluhr mit Mausi.

Und nun geht also Mausi ihre ersten Schritte. Die fünfminütigen Mausi-Filme sind in Zusammenarbeit mit Lucy Cousins entstanden und werden so den Illustrationen in den Bilderbüchern auch voll gerecht. Mausi bleibt Mausi. Und wie in den Bilderbüchern spricht Mausi niemals selbst. Mausi und ihre Freunde - Küken Susi, Eichhörnchen Max und Krokodil Kuno - verständigen sich in einer "universellen Kinderlautsprache", so der Verlag: Das heißt, es wird gequiekt und gequakt, gekiekst und gekichert. Der Schauspieler Thomas Fritsch erklärt mit einfachem Text die Rahmenhandlung. Durch diese Form der Präsentation fügt sich Mausi in den umstrittenen Trend der "Kinderlautsprache" ein, der von den ebenfalls in England produzierten "Teletubbies" vorgegeben wurde - leider.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben