Zeitung Heute : Die Erfahrungen anderer nutzen

Aus dem Programm der Berliner Energietage: Wissen vermitteln, Kontakte knüpfen

Gideon Heimann

Die Entwicklung in der Energietechnik schreitet immer weiter voran. Die rechtlichen Vorgaben werden nicht nur schärfer, sondern auch komplizierter. Inzwischen kann wohl kaum jemand behaupten, das ganze Regelwerk im Griff zu haben. Umso wichtiger ist es, Fachleute zu kennen, die bei Detailfragen weiterhelfen. Ein Forum, das den Austausch ermöglicht, sind die Berliner Energietage.

Auf ihnen können unter anderem die Kenntnisse auf den neuesten Stand gebracht, Kontakte geknüpft, aber auch die Probleme zur Sprache gebracht werden, die sich bei der praktischen Umsetzung jener Richtlinien herausstellen.

Die dreitägige Fachkonferenz findet nun schon im vierten Jahr statt. Vom 16. bis zum 18. Juni werden über 130 Fachreferenten auf 27 Foren im Ludwig-Erhard-Haus an der Fasanenstraße in Charlottenburg sprechen. Die Teilnahme an einem Teil der Vorträge ist kostenpflichtig.

Das Forum mit der Nummer 1 befasst sich nicht ohne Absicht mit dem Thema „Ausbildung trifft Praxis: Energie-Know-How für Auszubildende der Immobilienwirtschaft“. Sind es doch gerade die jungen Leute dieser Branche, die in die Zusammenhänge hineinwachsen müssen (16. Juni, 9 bis 12 Uhr). Sehr wichtig ist auch das Weitergeben von Erfahrungen: „Von Vorbildern lernen – Energieoptimierte Sanierung von Wohngebäuden“ (16. Juni, 13 bis 17 Uhr). So kann man jene Fehler vermeiden, aus denen andere schon gelernt haben. Auf der selben Ebene befindet sich auch das Forum „Niedrigenergiehhaus im Bestand“, das „Wege zur wirtschaftlichen und nachhaltigen Sanierung“ an Beispielen aufzeigt (17. Juni, 13.30 bis 16.30 Uhr).

Ein solcher Austausch braucht an den politischen Grenzen nicht Halt zu machen: Auch in den Staaten der GUS wächst die Nachfrage nach effizientem Energieeinsatz mit jedem Schritt, den diese Länder weiter in die Marktwirtschaft hinein gehen. Ein Vortrag etwa befasst sich mit der „Energieeinsparung im Wohnungsbau am Beispiel der Plattensanierung“ – ein Unterfangen, das auch hierzulande viel Kopfzerbrechen und große Investitionen bereitete (16. Juni, 9.30 bis 18 Uhr). Andererseits sollen auch Laien nicht zu kurz kommen. Der „Solarbauherrenabend“ (16. Juni, 18.30 bis 20 Uhr) will all jenen die Scheu vor der Technik nehmen, die sich der Sonne nähern möchten.

Parallel zu der Vortragsreihe findet die Messe „Energie-Impulse 2003“ statt, die den aktuellen Stand der Technik und der Dienstleistungsangebote des Energiesektors präsentieren. Der Besuch dieser Messe ist kostenfrei.

Weitere Infos und Anmeldungen im Internet unter:

www.berliner-energietage.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar