Zeitung Heute : Die friesische Heimat verteidigen

Stephan Wiehler

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Wilhelmshaven ist am Arsch. Verzeihung, aber so ist es leider. Jedenfalls in der Landesvertretung Niedersachsens. Dort, im Garten an der Ebertstraße, steht ein roter Elefant. Die Plastik in Lebensgröße ist ein Werbegeschenk der Stadt Hannover und soll Touristen auf den Zoo der Landeshauptstadt und überhaupt auf das schöne Land im Norden aufmerksam machen. Der Körper des Elefanten ist von Kopf bis Fuß beschriftet mit den Namen der niedersächsischen Kreisstädte, von Stade bis Göttingen, von Cloppenburg bis Peine. Und ganz hinten, am Gesäß des Tieres, hat die Nordseestadt Wilhelmshaven einen Platz gefunden.

Die Stadt am friesischen Jadebusen, Traditionssitz der deutschen Marine, benannt zu Ehren Kaiser Wilhelms II. – verewigt auf einem Elefantenhintern: Ein Skandal, befanden die Verantwortlichen einer Regionalzeitung und beauftragten meinen Freund Michael, der als freier Fotoreporter arbeitet, das Schandmal an der niedersächsischen Landesvertretung für eine Aufreger-Geschichte abzulichten, möglichst umringt von empörten Friesen, die während ihres Berlin-Besuchs vom Anblick des Elefanten beleidigt werden.

So ein Foto ließ sich allerdings nicht ohne Weiteres machen. Der Elefant steht hinter einem hohen Zaun auf dem Gelände der Landesvertretung, das für Besucher nicht zugänglich ist. Und auch an wütenden Friesen, die vor dem Gebäude protestierten, fehlte es – der Norddeutsche neigt ja nicht so zur Aufregung.

In seiner Verzweiflung bat Michael mich, als Fotomodell die Rolle des beleidigten Friesen zu übernehmen. Ich willigte ein, schließlich bin ich in der Nähe von Wilhelmshaven aufgewachsen. Zum vereinbarten Fototermin begleitete uns die Pressefrau der Landesvertretung in den Garten. Ich hatte mein altes blau gestreiftes Friesenhemd angezogen und natürlich auch Emma mitgebracht. Ein Kind weckt immer emotionale Anteilnahme. Die Fotos von uns vor dem Hinterteil des Elefanten sind schön geworden. Die Regionalzeitung hat die Geschichte zwar noch nicht gebracht. Aber wir haben das gute Gefühl, die Heimat verteidigt zu haben.

Protestschreiben gegen die elefantöse Verunglimpfung Wilhelmshavens richten Sie bitte an die Landesvertretung Niedersachsen, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!