Zeitung Heute : Die gute Lage punktet

Zentrale Parkplätze – nahe Shopping und Kultur

Kerstin Heidecke

In der City-West zu parken, ist leichter, als man annimmt. Die Parkhäuser am Kurfürstendamm und an der Tauentzienstraße bieten viele Stellplätze in unmittelbarer Nähe zu Theatern, Designerläden und Restaurants.

Gleich neben dem Eingang zur „Story of Berlin“ an der Uhlandstraße liegt das Parkhaus des Ku’damm-Karrees. Wer ins Theater oder die Komödie am Ku’damm geht, zahlt Kulturtarif. Das Haus ist sauber, die Einfahrt steil, die Decken niedrig. Pech hat, wer Treppe B nutzt – Kassenautomaten stehen nur an Treppe D, Frauen- und Behindertenparkplätze sind nicht gleich zu sehen.

Zwischen eleganten, stuckverzierten Altbauten liegt das Parkhaus Meinekestraße . Steil und spiralförmig geht es zu den Parkdecks. Die Preise? An der Einfahrt, die auch Ausfahrt ist, sucht man sie vergebens. Aber: Lidl-Kunden parken eine Stunde gratis. Das Haus ist sauber und hoch genug. Es fehlen ausgewiesene Laufstrecken für Fußgänger und gut erkennbare Stellplätze für Frauen und Rollstuhlfahrer.

Im Wertheim-Parkhaus führt eine steile, enge „Schnecke“ auf die Parkdecks. Lackspuren an der Wand zeigen, wie eng hier gebaut wurde.

Das KaDeWe-Parkhaus an der Passauer Straße punktet mit gut und blau-weiß ausgeschilderten Frauenparkplätzen – auch Rollstuhlfahrer sehen hier sofort, wo sie bequem ein- und aussteigen können.

Das Parkhaus am Los-Angeles-Platz ist eher eine Tiefgarage. Es punktet vor allem durch seine Lage. Die Stellplätze sind breit, die Frauen- und Rollstuhlparkplätze aber nicht zentral positioniert.

Das Parkhaus des Europa- Centers an der Nürnberger Straße ist mit 2,30 Euro das teuerste, zugleich auch das dunkelste und bietet wenig Orientierung. Die Decken sind niedrig, die Abfahrten steil, und an der Ausfahrt befindet sich kein Kassenautomat, so dass Vergessliche umständlich im Rückwärtsgang lavieren müssen.

Das Beste im Test: das Parkhaus des Neuen Kranzler-Ecks. Hohe, helle Parkdecks, großzügige Einfahrt. Eine Anzeige informiert über freie Plätze. Im Treppenhaus blitzblanke Fliesen, Frauen finden sofort ihre Stellplätze, alles ist weiträumig, Fußgänger haben genug Platz.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben