DIE  GUTE  NACHRICHT : Doch von Pappe

Sechs Interkontinentalraketen ließ Nordkoreas Regime bei der Militärparade zum 100. Geburtstag des Staatsgründers Kim Il Sung kürzlich durch Pjöngjang fahren. Markus Schiller und Robert Schmucker vom Münchner Technologieunternehmen Schmucker untersuchten jetzt Fotos der Raketen und kommen auf der Webseite „armscontrolwonk.com“ zu dem Schluss: „Es gibt keinen Zweifel, dass diese Raketen Attrappen sind.“ Unter anderem wundert sie, dass die Raketen sowohl Kennzeichen eines Feststofftanks aufweisen als auch Tankklappen für Flüssigbrennstoff. Eine reine Lachnummer war die Parade aber nicht. Experten erwarten in Kürze einen dritten unterirdischen Atomtest Nordkoreas. ben

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!