Zeitung Heute : „Die Hauptstadt braucht das dringend“

-

Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Berlins Flughafenausbau. Was wäre, wenn die Pläne scheitern, Herr Schneiderbauer?

Der Ausbau der Infrastruktur in Berlin- Schönefeld ist dringend notwendig. Mit den bisherigen drei Flughäfen wird schon bald die Kapazitätsgrenze erreicht sein. Wirtschaftlich wären die Effekte bei einem Scheitern des Ausbaus zwar kurzfristig noch nicht zu spüren. Aber mittel- und langfristig würde ein Scheitern der Planungen ganz klar ein Wachstumshemmnis darstellen. Die Entscheidungen zur Ansiedlung von Unternehmen würden negativ beeinflusst, weil wichtige Verkehrsverbindungen fehlen.

Aber würde ein neuer Flughafen auch zwingend bedeuten, dass mehr Flugziele angeboten werden?

Verkehr entsteht natürlich nicht allein dadurch, dass Kapazität geschaffen wird. Sondern es muss gleichzeitig Unternehmen geben, die im internationalen Austausch stehen und dadurch Nachfrage nach Verkehr schaffen. Dafür wiederum muss es aber eine Perspektive geben, dass in den kommenden 15 bis 20 Jahren genügend Kapazität zur Verfügung steht.

Entsprechen die jetzigen Pläne dem, was die Region Berlin-Brandenburg braucht?

Die früheren Pläne waren sicherlich überdimensioniert. Die aktuelle Planung mit einem Eckwert von 20 bis 25 Millionen Passagieren pro Jahr entspricht dem, was die Hauptstadtregion benötigt. Das Vorhaben, Berlin zum zweiten deutschen Drehkreuz auszubauen, kann man aber getrost zu den Akten legen.

Die Akzeptanz von Schönefeld ist durch die Ansiedlung von Billig-Airlines gestiegen – mit dem Ausbau werden aber die Gebühren dort steigen. Wird der Ansiedlungserfolg also wieder zunichte gemacht?

Das Flughafenmanagement muss sicherlich sehen, wie es die Preispolitik gestaltet, ohne diesen Erfolg zu gefährden. Bis in fünf Jahren wird sich das Low-Cost-Segment aber so weiterentwickelt haben, dass es mitberücksichtigt wird. Foto: R/D

Dieter Schneiderbauer ist Luftfahrtexperte bei der Unternehmensberatung Mercer. Das Gespräch führte Fabian Leber.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar